Junger Chor Lichtblick

Wir über uns

no comment

„Mensch, lerne singen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen!“

…das könnte ein Leitspruch sein, unter dem sich die ca. 30 Sängerinnen und Sänger des Chores “Lichtblick” seit Jahren treffen und der alle unter einem Ziel vereint: Freude an der Musik und am Gesang.

Was aus einem Gemeinde-Jugendchor hervorging, ist seit langem eine feste musikalische Gemeinschaft geworden, die in ihrer Musik Gottes Lob und die Freude über seine Schöpfung zum Ausdruck bringt und zugleich das breite Spektrum der Musik in immer neuen Stilen auszuprobiert.

So hat sich das Chor-Repertoire in den vielen Jahren mittlerweile gewaltig ausgedehnt:
Zwar steht das Neue Geistliche Lied im Mittelpunkt der chorischen Arbeit, daneben aber auch Spirituals, Gospels, Kanons, Psalmen, Songs und Lieder, und diese darüber hinaus auch in afrikanischer, israelischer, französischer, schwedischer, spanischer oder kölscher Sprache und das in den unterschiedlichsten Musikstilen.
Mittlerweile tritt aber auch “weltliche” Musik immer mehr ins Blickfeld. Und wenn nicht gerade “a capella” musiziert wird, begleitet eine Band mit Querflöte, Gitarre und E-Bass den Chor. Trotzdem steht der mehrstimmige Chorklang im Vordergrund, der manchmal bis zur 10-Stimmigkeit erweitert wird.

Seit 1990 leitet Markus Pytlik den Chor und hat ihm sein heutiges Profil gegeben: “Kirchen”-Musik im eigentlichen Sinne des Wortes. Und seit Luthers Bibelübersetzung und Beethovens “Missa Solemnis” hat sich textlich und musikalisch einiges getan. Auch wenn die Sängerinnen und Sänger des Chores nicht mehr so „jung“ sind, wie das ehemals der Zusatz im Chor-Namen angab, so soll dies aber das Repertoire weiterhin sein. Der Chor ist davon überzeugt, dass die Engel auch englisch verstehen (das merkt man ja schon am Wort *smile ) und dass sie, neben Harfe und Posaune, auch mit Schlagzeug und Gitarren Gott loben können (wie in Psalm 150,4). Aber jede Musik an sich, ob eigens für die Kirche und die Liturgie geschrieben oder nicht, ist letztendlich, eine Form des Gebetes.

Außer in Gottesdiensten in und um Bergisch Gladbach hat sich “Lichtblick” mittlerweile auf mehreren Kirchentagen (Karlsruhe, Mainz, Hamburg, Berlin, Köln, Osnabrück), beim “Altenberger Licht”, bei verschiedenen Konzerten oder mit dem Geistlichen Musical “Jerusalem” einen Namen gemacht. Seit Anfang 2000 ist der Chor an die Katholische Gemeinde St. Marien, Bergisch Gladbach-Gronau, angeschlossen und übernimmt dort regelmäßig in Gottesdiensten den musikalischen Part. Hier findet auch jedes Jahr in der Fastenzeit ein großes Konzert statt.

Mittlerweile hat der Chor drei CDs eingespielt, auf denen sich die Vielseitigkeit nachvollziehen lässt: „Möge die Straße“ (nach dem bekannten Lied des Chorleiters Pytlik benannt), „Also fangen wir an“, die neben NGL auch die schönsten Lieder aus dem Musical „Jerusalem“ enthält, und „Wir sind jeder ein Stern“, auf der sich der Chor auch in ruhigen Tönen und a-capella-Sätzen darstellt.
Viele Lieder und Chorsätze von Markus Pytlik, die einen Großteil des Repertoires ausmachen, sind auch als Notenausgabe im Strube-Verlag (München) erschienen.

Neue Sänger und Sängerinnen sind natürlich jederzeit willkommen. Die Proben finden jeden Donnerstag von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr in der Krypta der St. Marien-Kirche in Bergisch Gladbach-Gronau statt. (Achtung: In den Sommerferien finden keine Proben statt!)

Vor allem Männerstimmen werden (weiterhin) dringend gesucht. Interessenten können einfach einmal vorbeischauen oder sich melden bei

Markus Pytlik

chorleiter AT junger-chor-lichtblick.de

Comments are closed.



Newsletter anmelden

Name
E-Mail-Adresse*
 

Seiten

Letzte Beiträge

Login

Lichtblick@facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar